Brandfrüherkennung

WÄRMEBILDKAMERAS FÜR DIE BRANDFRÜHERKENNUNG

Die Wärmebildkameras von Hikvision wurden häufig eingesetzt, um Temperaturanomalien vor Beginn eines Brandes zu erkennen, Hotspots und unsichtbare Defekte an Maschinen oder elektrischen Systemen zu finden, die auf ein potenzielles Problem hinweisen könnten. Sie werden auch für die Vermessung von Bereichen eingesetzt, die mit herkömmlichen Messinstrumenten schwer zu erreichen sind.

 

Die dynamische Branderkennung, die auf Deep Learning basiert, ist eine Funktion von Turm- und Kugelkameras, die die Vorteile der Sicherheits-Big Data von Hikvision nutzt, die riesige Proben globaler Klimainformationen enthalten, um die höchstmögliche Erkennungsgenauigkeit zu gewährleisten. Praktische tragbare Wärmebildkameras können Bereiche mit abnormaler Temperatur schnell lokalisieren, wobei visualisierte Metadaten auf praktischen LCD-Bildschirmen angezeigt werden.

 

Die Wärmebildkameras von Hikvision haben folgende Vorteile:

Genaue Temperaturmessung

Durch strenge Kalibrierung und standardisierte Testverfahren hat Hikvision ein Temperaturmessmodell etabliert, das eine hohe Stabilität und hohe Genauigkeit bietet – bis zu ±2° C oder ±2% (je nachdem, welcher Wert größer ist).

Flexible Regeln

Hikvision Thermoprodukte unterstützen mehrere Temperaturmessregeln, einschließlich Punkt-, Linien- und Rahmenmessungen. Benutzer können Regeln für verschiedene Szenarien für maximale Genauigkeit auswählen.

Klare Bildgebung

Mit fortschrittlichen Funktionen wie automatischer Verstärkungsregelung, digitaler Detailverbesserung und digitaler 3D-Rauschunterdrückung bieten Hikvision-Wärmebildkameras kristallklare Wärmebildkameras, die in der Branche ihresgleichen sucht.

Intuitive Benutzeroberfläche

Hikvision bietet leistungsstarke und professionelle iVMS-4800 Software für die Temperaturanalyse online und offline. Es ermöglicht Benutzern, Messregeln einzurichten, Ergebnisse visuell anzuzeigen und Testberichte zu erstellen. Nutzer können die Hik-Thermal App auch unterwegs nutzen.